Empowering Generations & Communities mit Andree Schinke & Heidi Winkler

Datum & Zeit:
19.08. bis 20.08.2017

Veranstaltungskategorie:
Permakulturkurs

Veranstaltungsort
PaLS Gelände


In einem interdisziplinären Projekt werden wir auf sehr praxisorientierte Art und Weise herausfinden, wie wir uns gegenseitig darin unterstützen können, generationsübergreifend eine friedliche und nachhaltige Zukunft zu gestalten. Ganz besonders geht es dabei um unser alltägliches Miteinander.

Ziel ist ein tiefes Verstehen und praktisches Anwenden der Zusammenhänge äußerer Faktoren wie Ressourcenschutz, Frieden und Ökologie mit inneren Fähigkeiten wie gesunder Selbstwahrnehmung, Achtsamkeit, gewaltfreier Kommunikation und Konfliktlösungskompetenz.

Es wird darum gehen, selbst die Verantwortung für eine wünschenswerte Zukunft zu übernehmen und diese aktiv mitzugestalten. Im Innenraum des Menschen (entspricht der Zone Null der Permakultur) geht es um mehr Bewusstheit und mehr Vertrauen in die eigene Wahrnehmungsfähigkeit. Das beinhaltet eine Verbundenheit zur eigenen Körperintelligenz und zur eigenen Intuition, die jedem Menschen mitteilt, was gesund ist und was nicht gesund ist. Auf emotionaler Seite geht es um das Erspüren von Bedürfnissen und um den gegenseitigen Austausch von Träumen und Sehnsüchten. Und es geht um einen lebendigen generationsübergreifenden Gedankenaustausch zu wichtigen Lebensthemen: Was ist der Sinn meiner bisherigen Erfahrungen und was lerne ich daraus? Was für eine Zukunft wünsche ich mir für mich und für mein Umfeld? Was bin ich bereit dafür zu tun? Was ist mein guter nächster Schritt?

So werden die Prinzipien der Permakultur auf unser Miteinander übertragen: Wie gestalten wir nachhaltige und uns nährende Kommunikations- und Beziehungsstrukturen, basierend auf Eigenverantwortung, Mitverantwortung und dem lebendigen Ausdruck individueller Potentiale? Wie finden wir Wege und Möglichkeiten echter Begegnungen, getragen von einer Kultur des Vertrauens und Zusammenhalts, in der es Freude macht, eine gemeinsame Vision engagiert und kreativ umzusetzen?

Wir werden auf eine Reise dazu gehen, die im Menschen allgemein und in jedem Einzelnen spezifisch angelegten Potentiale zu entdecken. Jeder sich selbst in seinen Fähigkeiten, Talenten, Stärken und Schwächen kennenlernt und dafür einen authentischen und erfüllten Selbstausdruck findet; darüber hinaus sich selbst auch verbindet mit Selbstliebe und Selbstakzeptanz. Dies wird das Fundament eines mit der eigenen Natur verbundenen Lebens zu festigen und dafür, mit sich selbst in Frieden zu sein und sich selbst gegenüber fürsorglich zu sein. Diese innere Grundhaltung ermöglicht und bestärkt es, mit der Außenwelt (soziales und natürliches Umfeld) liebevoll und fürsorglich im Kontakt zu sein. Es wird darum gehen sich selbst als Teil der Natur und ihrer natürlichen Kreisläufe wahrzunehmen und neue Erfahrungen in Bezug auf unsere Wechselwirkung mit dem Außen zu machen.

Das Projekt ist generationsübergreifend angelegt und vertieft das Verständnis und die Verbindung zwischen Kindern, Jugendlichen, Eltern, Lehrern und allen Interessierten an den Themen Permakultur, Gemeinschaft, Zukunftsgestaltung, Selbstverantwortung. Die Gruppen können gern international zusammengesetzt sein und haben keine Altersbegrenzung.

Seminarzeiten:
jeweils 10-13 Uhr sowie 15-18 Uhr

Seminartermine: (auch Einzelveranstaltungen buchbar)

20. bis 21. Mai 2017 (PaLS am Lebensgarten Steyerberg)
17. bis 18. Juni 2017 (PaLS am Lebensgarten Steyerberg)
15. bis 16. Juli 2017 (PaLS am Lebensgarten Steyerberg)
19. bis 20. August 2017 (PaLS am Lebensgarten Steyerberg)
23. bis 24. September 2017 (PaLS am Lebensgarten Steyerberg)
28. bis 29. Oktober 2017 (PaLS am Lebensgarten Steyerberg)

Teilnahmebetrag nach Selbsteinschätzung auf Spendenbasis

 

Information & Anmeldung bitte unter:

Anmeldungs Formular

anmeldung@permakulturpark.de

unter Tel: 05764 94 23 96 und 0176 78 26 36 05

Wir freuen uns auf Euch!

 das PaLS Team